Bin ich ein warmer oder kalter Hauttyp?

Eine junge Frau, deren eine Gesichtshälfte bemalt ist

Falsche Farbe, müdes Aussehen

Ob einem eine Farbe steht, weiß man leider oft erst, wenn man diese an sich ausprobiert. Bestimmt hast du es deswegen schon erlebt, dass dich ein Kleidungsstück in einem bestimmten Farbton müde oder blass hat aussehen lassen, während ein anderes deinen Teint zum Strahlen gebracht hat. Oder du hast dir die Haare gefärbt und es bereut, weil die neue Farbe deinem Typ eher geschadet hat, statt ihm zu schmeicheln. Woran liegt das? Und wie erkennst du, auch ohne Anprobieren, welche Farbe dir steht? In diesem Beitrag verrate ich dir die Antwort und zeige dir Tricks, mit denen du deinen Hauttyp ganz einfach erkennen kannst.

Hautton vs. Pigmentierung

Dein Hautton ist das, was dir als erstes auffällt wenn du deine Haut im Spiegel betrachtest. Bei Foundation wird dieser Ton oft als „sehr hell“ „bis „sehr dunkel“ beschrieben. Während des Jahres variiert dein Hautton, je nach Bräune. Wahrscheinlich brauchst du nicht lange zu überlegen, um zu wissen, ob du ein heller, mittlerer, oder dunkler Typ bist. Doch wie sieht es mit deiner Pigmentierung aus?

Die Pigmentierung, oder anders gesagt der „Unterton“ deiner Haut, verändert sich im Gegensatz zu deinem Hautton nicht. Ganz egal wie lange du in der Sonne liegst: sie bleibt gleich. Wenn ich von Pigmentierung spreche, dann meine ich damit die von Mensch zu Mensch unterschiedliche Verteilung von Gelb und Blauanteile, sowie das Zusammenspiel zahlreicher Farbnuancen, das von der obersten bis in die untersten Hautschichten reicht. Es ist dafür verantwortlich ist, dass wir, neben hell und dunkel,  auch von „kalten“ oder „warmen“ Typen sprechen.

Warum es wichtig ist deine Pigmentierung zu kennen

Wie oben bereits erwähnt, können das das richtige Kleidungsstück, oder die passende Haarfarbe  dich frisch und gesund erscheinen lassen. Falsche Farben haben dagegen den gegenteiligen Effekt: sie lassen dich müde oder kränklich aussehen. Letzteres passiert, wenn jemand mit einem warmen Hauttyp, ein Kleidungsstück mit kaltem Unterton trägt. Farben mit kaltem Unterton, sind zum Beispiel Zitronengelb, Mint-grün, oder Pink. Die Formel, die du dir merken kannst lautet: Kalte Farben passen zu kalter Pigmentierung, warme Farben zu warmer Pigmentierung.

Zwei Farbfelder, unterteilt in warme und kalte Farben

Links: warme Farben: rechts: kalte Farben

Natürlich hast du nicht immer eine Grafik mit Farbfeldern (oben) bei dir, um nachzusehen, wohin eine Farbe gehört. Solltest du dir also nicht sicher sein, ob eine Farbe warm oder kalt ist, dann frage dich: sind in diesem Ton mehr Blau- oder mehr Gelb-Anteile enthalten? Zur Erinnerung: Mehr Blau bedeutet, dass es sich um eine kalte und mehr Gelb, dass es sich um eine warme Farbe handelt.

3 Methoden um deinen Hauttyp zu erkennen

Erstens – Handgelenk Methode: Stelle dich vor ein Fenster ins Tageslicht – es ist wichtig kein künstliches Licht zu verwenden, da dies das Ergebnis verfälschen würde. Dann sieh dir die die Farbe deiner Venen an deinen Handgelenken an. Wenn sie dir eher blau oder lila erscheinen, bist du wahrscheinlich ein kalter Typ. Kommen sie dir dagegen  grün, oder olivfarben vor, dann spricht das dafür, dass du ein warmer Hauttyp bist. Falls du es nicht genau sagen kannst, bist du womöglich in der Mitte, also neutral (mehr dazu später).

Foto einer Frau von oben, die auf einem Bett sitzt und ihre Arme ausgestreckt hält, sodsss man ihre Handflächen sieht

ein Stoß PapierZweitens – Papier Methode: Nimm ein weißes Blatt Papier und stelle dich wieder vor ein Fenster mit Tageslicht. Dann halte das Blatt neben deinen Kopf und vergleiche es im Spiegel mit der Farbe deines Gesichtes, deines Halses und Dekolletés. Hals und Dekolleté sind dabei mehr zu beachten, da das Gesicht meist rötlicher ist als der Rest deiner Haut. Wirkt deine Haut im Kontrast zum Weiß des Papiers jetzt mehr rötlich oder gelblich? Wenn sie dir rötlich erscheint, dann liegt das daran, dass ein hoher Blauanteil in deiner Pigmentierung vorhanden ist und bedeutet, dass du ein kühler Typ bist.  Erscheint dir deine Haut im Vergleich zum Papier dagegen gelblich, gehörst du zu den warmen Hauttypen.

Drittens – Gold und Silber Methode: Für diese Methode benötigst du ein silbernes und ein goldenes Schmuckstück. Idealerweise sollten sie eine ähnliche Größe und Oberfläche haben. Halte die beiden Schmuckstücke nun abwechselnd gegen die Haut an deinem Hals. Vergleiche so lange, bis du dir sicher bist, welches der beiden deiner Haut mehr schmeichelt und sie strahlender wirken lässt.  Wenn Silber diesen positiven Effekt hat, bist du ein kühler und wenn es Gold ist, ein warmer Typ.

Der neutrale Hauttyp

Falls du alle drei Methoden ausprobiert und dabei zu unterschiedlichen, oder überhaupt keinen eindeutigen Ergebnissen gekommen bist, dann gehörst du wahrscheinlich zum dritten, nämlich zum neutralen Hauttyp. Darüber kannst du dich freuen, denn es bedeutet, dass du theoretisch, sowohl kalte als auch warme Farben tragen kannst. Glückwunsch!

Teste deinen KleiderschrankEine Kleiderstange mit unterschiedlicher Kleidung

Um das, was du eben über Pigmentierung und Farben gelernt hast noch einmal zu überprüfen und dein Auge für künftige Einkäufe zu schärfen, mache zum Abschluss den Test mit deinem Kleiderschrank. Nimm dir verschiedene Kleidungsstücke und halte sie, unterhalb deines Kinns, an dein Gesicht. Welche Farben lassen deine Haut frisch aussehen und deine Augen strahlen? Und welche machen dich optisch älter und müde? Eine gute Gelegenheit, um etwas Platz zu schaffen und Stücke, die deinem Hauttyp nicht schmeicheln auszusortieren. Viel Spaß!


 

Summary
Bin ich ein warmer oder kalter Hauttyp?
Article Name
Bin ich ein warmer oder kalter Hauttyp?
Description
Den eigenen Typ zu kennen, ist wichtig wenn es um die Wahl des passenden Make-ups, Kleidung oder der richtigen Haarfarbe geht. Lies nach, mit welchen einfachen Methoden du erkennen kannst, ob du ein warmer, oder kalter Hauttyp bist.
Author
Publisher Name
Warpaint Vienna
Publisher Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.