Roter Lidschatten – so trägst du ihn

red eyeshadow

Roter Lidschatten klingt zugegebenermaßen erstmal eigenartig. Dabei bedeutet rot nicht gleich gerötet. Während letzteres eher an Allergien und vergossene Tränen denken lässt, kann ein sattes Rot deine Augen verdammt gut aussehen lassen. Wichtig ist dabei vor allem die Wahl des richtigen Tons. Kannst du dir nicht vorstellen? Dann lies weiter und lass dich überzeugen.

Schritt eins: wähle das passende Rot 

Roter Lidschatten ist nicht anders als andere Farben. Ob er dir steht, hängt von der Wahl des korrekten Farbtons ab. Dieser Ton sollte auf deinen Hautton abgestimmt und je nachdem wärmer oder kälter sein. Auch die Farbe deiner Augen spielt eine Rolle, wobei, ob braun, blau oder grün, mit der richtigen Nuance jeder rot tragen kann!

Kalter oder warmer Rotton? 

Ich habe einen ausführlichen Artikel über das Thema warme und kalte Farben geschrieben. Den solltest du unbedingt lesen. Hier ist der Link dazu.
Zum besseren Verständnis dieses Beitrags, fasse ich das Ganze an dieser Stelle trotzdem nochmal zusammen: warme Farben enthalten einen höheren Anteil an Gelbpigmenten – kalte besitzen dagegen einen höheren Blauanteil. Je mehr Blau du zu Rot hinzufügst, desto mehr wandelt es sich zu Magenta. Dunkles Kirschrot beispielsweise enthält viel Blau und passt daher auch zu kühlen Hauttypen. Terrakotta dagegen ist sehr warm und harmoniert besser mit einem warmen Hautton.

Warmes Rot zu warmen Hauttönen

warmes Rot

Kaltes Rot zu kühlen Hauttönen

kaltes Rot

Schritt zwei: Hauttöne ausgleichen 

Bevor du anfängst, dich mit rotem Lidschatten auszutoben, solltest du einen wichtigen Schritt beachten. Nämlich, das Ausgleichen deiner Hauttöne. Dafür kannst du neutralisierenden Primer, Concealer, getönte Feuchtigskeitscreme oder Foundation verwenden. Hauptsache ist, dass sämtliche natürliche Rötungen deiner Haut neutralisiert, beziehungsweise abgedeckt werden. Das ist essentiell, damit der Look funktioniert. Ansonsten könnte es sein, dass durch den roten Lidschatten Rötungen in deinem restlichen Gesicht hervorgehoben werden. Dabei soll der Fokus in diesem Fall allein auf deinen Augen liegen. Ich persönlich verwende am liebsten Concealer im Bereich der Nasenflügel, um den Mund und unterhalb der Augen. Hast du von Natur aus sehr rote Lippen, kannst du die Farbe diese  ebenfalls ein wenig abdecken. Wie gesagt: am besten funktioniert roter Lidschatten, wenn du ihn zum Highlight deines gesamten Make-ups machst.

Schritt drei: roter Lidschatten statt Braun  

Einen neuen Look auszuprobieren (und sich damit auch sehen zu lassen) kann Überwindung kosten. Am Besten ist es daher dich schrittweise ran zu tasten. Im Falle roten Lidschattens kannst du das tun, indem du die erdigen Töne deiner Palette gegen Rottöne austauscht. Trägst du sonst braunen Eyeshadow auf dem beweglichen Lid, verwende stattdessen einmal Rostrot oder Kupfer. Dazu kannst du in der Lidfalte einen neutralen Ton wählen und das Rot, nach oben hin, mit diesem verblenden.  Das gilt übrigens auch, wenn du andere Farben ausprobieren möchtest: verwende deine gewohnten Lidschattentöne als Anker und setze mit den Farben, mit denen du noch nicht so vertraut bist, Akzente. 

Fühlst du dich damit wohl, kannst du versuchen auch die neutralen Töne zu ersetzen. Tragbarer wird der Look wenn du dabei nicht nur eine einziges Rot, sondern verschiedene Nuancen verwendest. Trage also beispielsweise ein helles rot auf dem beweglichen Lid und zur Schattierung ein tiefes Bordeaux Rot entlang der Lidfalte und am unteren Wimpernkranz auf. Als Highlighter kannst du im inneren Augenwinkel und unterhalb der Brauen ein schimmerndes rosé verwenden. Achten solltest du dabei darauf, die Farbe nicht zu weit nach oben zu ziehen. Ein kleiner Bereich unterhalb deiner Braue sollte für helle, neutrale Farben frei bleiben.

Extra Tipp: roter Mascara! Besonders blaue Augen werden durch rote Wimperntusche hervor gehoben.

Möchtest du noch mehr Make-up Inspiration? Dann sieh dir meinen Instagram Channel @warpaintvienna an!

 

Roter Lidschatten – Fehler, die du vermeiden solltest

Ich hoffe, du hast Lust bekommen roten Lidschatten zumindest einmal auszuprobieren. Erwähnt werden sollte dennoch, dass es sich dabei um keine komplett neutrale Farbe handelt. Er passt nicht zu allem und sollte daher bewusst eingesetzt werden. Hier sind ein paar Dinge, die du vermeiden solltest, wenn du roten Lidschatten trägst:

Rote Lippen zu rotem Lidschatten

Rot und rot, das klingt eigentlich nicht so schlecht. Und hey, wer sagt, dass das nicht funktionieren kann. Prinzipiell, davon bin ich überzeugt,  gibt es für jedes Make-up die richtige Person und die richtigen Umstände, in denen es funktioniert. Aber gehen wir von der Mehrheit der Fälle aus, dann ist roter Lidschatten in Kombination mit rotem Lippenstift wahrscheinlich zu viel. Der Grund ist, wie oben schon einmal erwähnt, der Fokus. Gutes Make-up setzt ein Statement indem es den Blick auf einen bestimmten Punkt lenkt. In diesem Fall auf deine Augen. Roter Lippenstift bildet dabei  eine unnötige Ablenkung. Besser passen Nude oder dezente Brauntöne.

Lippenstift passend roter Lidschatten

Lippenstift in neutralen Farben wie diese sind zur Kombination mit rotem Lidschatten geeignet.

Rouge? Weniger ist mehr. 

Nachdem du die Rötungen in deinem Gesicht durch Foundation und Concealer neutralisiert hast, drängt sich die Frage auf, ob du nun Rouge verwenden solltest. Die Antwort lautet: besser nicht. Nicht nur bei rot, auch bei anderen starken Lidschattenfarben, würde ich auf Rouge eher verzichten. Besser ist, dem Gesicht stattdessen mit Bronzer Definition zu geben. Trage diesen unterhalb deiner Wangenknochen, entlang der Schläfen und des Kiefers auf. Achte dabei aber unbedingt darauf, dass der Bronzer, passend zum Lidschatten, einen ähnlichen warmen oder kühlen Unterton hat.

Starke Augenbrauen 

Deine Brauen sind das einzige, was du neben rotem Lidschatten hervorheben solltest. Achte dabei allerdings darauf, dass diese nicht zu dunkel werden. Wichtiger ist, ihnen eine definierte, schöne Form zu verleihen, damit sie den perfekten Rahmen für dein Augen Make-up bieten. Bürste sie dazu zunächst in Form und fülle mögliche Lücken anschließend mit Brauenpuder/gel oder Lidschatten auf.


Willst du noch mehr über das passende Make-up zu deiner Augenfarbe erfahren? Dann habe ich hier einen Beitrag für dich.

Summary
Roter Lidschatten
Article Name
Roter Lidschatten
Description
Roter Lidschatten klingt zugegebenermaßen erstmal eigenartig. Dabei bedeutet rot nicht gleich gerötet. Während letzteres eher an Allergien und vergossene Tränen denken lässt, kann ein sattes Rot deine Augen verdammt gut aussehen lassen. Wichtig ist dabei vor allem die Wahl des richtigen Tons. Kannst du dir nicht vorstellen? Dann lies weiter und lass dich überzeugen.
Author
Publisher Name
Warpaint Vienna
Publisher Logo

1 Gedanke zu „Roter Lidschatten – so trägst du ihn“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.